Myofasziale Triggerpunkttherapie

Lösen lokaler Verspannungspunkte

Viele akute und chronische Schmerzen des Bewegungssystems haben ihren Ursprung in der Muskulatur, diese können durch myofasziale Triggerpunkte (mTrP) verursacht werden. Schmerzen, Parästhesien, Muskelschwäche, Bewegungseinschränkungen sowie propriozeptive Störungen könne ebenfalls auftreten. Solche mTrP entstehen durch Überlastung oder traumatische Überdehnung der Muskulatur. Durch Provokation mittels Druck wird ein Schmerz ausgelöst, der oft in andere Körperregionen übertragen wird (Referee Pain). Die manuelle Triggerpunkttherapie hat zum Ziel, das Störpotenzial dieser mTrPs zu deaktivieren, Bindegewebsveränderungen zu behandeln und Rezidiven vorzubeugen.

Indikationen:

  • chronische Schmerzen
  • akute Schmerzzustände
  • Bewegungseinschränkungen
  • vegetativ - trophische Störungen 
  • Neuralgien
  • Bindegewebsveränderungen
  • Hartspann der Muskulatur