Manuelle Lymphdrainage

Zur Behandlung von Ödemen und Stauungen

Die Manuelle Lymphdrainage ist die ideale, sanfte Therapieform um z.B. postoperativ (nach Operationen), das angeschwollene Gewebe zu behandeln und damit die Wundheilung zu verbessern sowie eine Schmerzlinderung herbeizuführen. Ebenso wird diese bei Abflussstörungen bzw. Stauungen eingesetzt um Ödeme oder Lymphödeme zu behandeln. Durch die Manuelle Lymphdrainage wird das Lymphgefässsystem angeregt, deren Funktion verbessert und in Kombination mit einer Kompressionsbandage dessen Wirkung noch verstärkt. 

Indikationen:

  • Abflusstörungen nach Operationen und Verletzungen
  • Lymphödeme
  • Ödeme (Flüssigkeitsansammlung im Gewebe z.B. nach Supinationstrauma)
  • Verbesserung der Wundheilung nach Operationen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Blutergüsse und Schwellungen nach Verletzungen oder Operationen
  • Sportverletzungen
  • Rheumatische Erkrankungen